Federal Funds Rate - PrudentWater
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Search in posts
Search in pages
Search in posts
Search in pages

Federal Funds Rate

Die Federal Funds Rate ist der Zinssatz, zu dem sich US-amerikanische Finanzinstitute untereinander mit der Dauer von einem Tag Geld leihen. Das Geld, welches sich die Banken untereinander über Nacht ausleihen, wird dabei zur Deckung der Mindestreserveverpflichtungen genutzt. Die Federal Funds Rate ist der wichtigste Leitzins der US-amerikanischen Notenbank Federal Reserve System und wird von dem Federal Open Market Committee festgelegt. Das europäische Pendant zur Federal Funds Rate ist der Hauptrefinanzierungssatz.

Wird in den Nachrichten von einer Leitzinserhöhung oder Leitzinssenkung in den USA gesprochen, so ist damit die Federal Fund Rate gemeint.

Die Entwicklung der Federal Funds Rate hat weitreichende Folgen für die gesamte Zinsentwicklung nicht nur in den USA, sondern weltweit. Steigt der Zinssatz, so steigt auch allgemein das Zinsniveau in den USA. Somit werden jedoch auch Kredite für Privatpersonen in den USA teurer, da die Federal Funds Rate als Referenzzinssatz gilt, also als eine Art Basiszinssatz, welcher das Level aller anderen Zinssätze in der US-amerikanischen Wirtschaft bestimmt. Vor allem aber beeinflusst die Entwicklung der Federal Funds Rate Emerging Markets – Länder, da steigende US-Zinsen oftmals dazu führen, dass Gelder aus Emerging Markets – Anlagen abgezogen werden. Ebenso führen steigende US-Zinsen generell zu einer Aufwertung des US-Dollars, dies wiederum erhöht jedoch die Finanzierungskosten für Entwicklungsländer und führt dadurch folglich zu einem Rückgang der Investitionen in den jeweiligen Ländern.