Fragile Fünf

Auch Biits
engl. Fragile Five

Der Begriff “Fragile Fünf” bezeichnet die Länder Brasilien, Indien, Indonesien, Türkei und Südafrika, welche im Jahre 2013 als besonders anfällig angesehen wurden, falls die Federal Reserve System ihre quantitative Lockerung einstellen würde. Da all diese Länder von dem Programm der Federal Reserve sehr profitiert haben (alle konnten dadurch hohe Kapitalzuflüsse verzeichnen), war die Annahme, dass das Auslaufen des Programmes zu einer Krise in diesen Ländern führen könnte. Ebenso würden diese Staaten am anfälligsten auf steigende US-Zinsen reagieren und einen damit wahrscheinlich aufwertenden US-Dollar. Die ‘Fragilen Fünf’ haben sich über Jahre stark in der Währung USD verschuldet, ein aufwertender USD gegenüber ihren heimischen Währungen würde dadurch die Schuldenlast zusätzlich vergrößern.
Da die Biits-Staaten bereits mit hohen Inflationsraten und einem teilweise großen Leistungsbilanzdefizit zu kämpfen hatten, würde das Einstellen der quantitativen Lockerung nach Meinung einiger Fachleute und Finanzinstitute die finanzielle Lage in diesen Ländern verschlechtern. Durch die hohen Geldzuflüsse aus dem Konjunkturprogramm der US-amerikanischen Zentralbank konnten sie größtenteils ihren Staatshaushalt finanzieren, da das Geld aus den USA größtenteils weltweit angelegt wurde, um überdurchschnittliche Renditen zu erzielen. Diese ‘Stütze’ bzw. dieser Zufluss an Geldmitteln würde jedoch mit dem Beenden des Programmes wegfallen und dadurch folglich würden die zu bezahlenden Zinsen steigen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments