Marktkorrektur

engl. Market Correction

Von einer Marktkorrektur wird an der Börse dann gesprochen, wenn der Kurs einer Aktie oder eines breiten Aktienindex zwischen 10 % bis 20 % vom vorher erreichten Hoch fällt. Sinkt der Kurs jedoch mehr als 20 %, so spricht man von einem Bärenmarkt. Eine Marktkorrektur dauert in der Regel nicht lange an, kann aber einen positiven Effekt haben und gilt in der Regel als gesund. Durch eine Marktkorrektur wird oftmals die ‘Nervosität’ und auch der ‘Druck’ aus dem Markt genommen, was hinterher zu einer geringeren Volatilität im Basiswert führen kann. Deshalb sollten Marktkorrekturen als etwas Nützliches angesehen werden, da sie zu einer langfristig positiven Entwicklung des Basiswertes beitragen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments