Schuldenstandsquote - PrudentWater
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Search in posts
Search in pages

Schuldenstandsquote

Auch Staatsverschuldung, Staatsschuldenquote oder Staatsverschuldung gemessen am BIP
engl. Debt-To-GDP Ratio

Die Schuldenstandsquote gibt das Verhältnis von Gesamtverschuldung eines Staates zum nominalen Bruttoinlandsprodukt des Staates wieder. Ausgedrückt wird die Kennziffer in Prozent.


Berechnung:

Schuldenstandsquote


Liegt die Schuldenstandsquote über 100 %, so ist die Staatsverschuldung des Landes höher als das nominale Bruttoinlandprodukt. Liegt sie jedoch unter 100 %, so ist das nominale Bruttoinlandsprodukt höher als der Schuldenstand. Liegt die Staatsverschuldung von Deutschland beispielsweise bei 84 %, so bedeutet dies, dass die Schulden von Deutschland 84 % des nominalen Bruttoinlandsprodukt betragen. Die Schuldenstandsquote kann entweder durch eine Reduzierung des Schuldenstandes und / oder durch einen Anstieg des nominalen Bruttoinlandsprodukts gesenkt werden. Die Schuldenstandsquote wird weltweit beachtet und genutzt, um die finanzielle Stabilität eines Landes zu beurteilen und dient als Indikator für die Entwicklung der Staatsanleihen des jeweiligen Landes.

Vergleich der Schuldenstandsquote unter verschiedenen Ländern

Der Vergleich der Schuldenstandsquote unter verschiedenen Ländern hat jedoch nur dann eine fundierte Aussagekraft, wenn die beiden involvierten Länder auch einigermaßen gleiche Zinssätze auf ihre Staatsanleihen und insgesamt Staatsschulden zu zahlen haben. Hat ein unterentwickeltes Land eine deutlich geringere Staatsschuldenquote als eine Industrienation, so mag dies auf den ersten Blick finanziell betrachtet stabiler und gesünder erscheinen. Aufgrund der höher zu zahlenden Zinsen lasten die Schulden von unterentwickelten Ländern oder Schwellenländern jedoch stärker auf den Staatshaushalt des Landes und beanspruchen somit auch mehr der erzielten Staatseinnahmen. Folglich revidiert und mindert der sogenannte Schuldendienstdeckungsgrad die auf den ersten Blick finanziell stabil erscheinende niedrige Staatsverschuldung eines Entwicklungslandes.