Zero Lower Bound

Auch Nullzinsgrenze

Zero Lower Bound beschreibt eine ökonomische Problemsituation, in der der Leitzins eines Landes / Währungsraumes nahe oder bei Null liegt, die Zentralbank die Zinsen jedoch eigentlich weiter senken möchte, um die Wirtschaft weiter anzukurbeln. Die Zentralbank befindet sich somit in einer Art ‘geldpolitischen Falle’. Sie möchte den Leitzins weiter senken, um Wirtschaftswachstum zu erzeugen und die Inflationsrate zu erhöhen, kann dies jedoch theoretisch nicht weiter tun, da der Leitzins schon nahe der Nullgrenze liegt. Zero Lower Bound ist in der Praxis jedoch bereits widerlegt worden. Die jeweiligen Zentralbanken der Schweiz, von Schweden und von Dänemark haben im Jahr 2014 / 2015 negative Leitzinsen eingeführt und damit die Zero Lower Bound ‘umgangen’. Außerdem kann die Zentralbank durch weitere geldpolitische Mittel wie der quantitativen Lockerung ihre Ziele erreichen. Ist heutzutage im Jahre 2020 die jeweilige Zentralbank eines Landes / Währungsraumes mit der Zero Lower Bound-Problematik konfrontiert, so kommen mittlerweile zudem vermehrt Forderungen nach fiskalpolitischen Maßnahmen auf.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments