Effektivzins - PrudentWater
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Search in posts
Search in pages

Effektivzins

Auch Rendite auf Verfall
engl. Effective Interest Rate


Effektivzins bei Anleihen

Der Effektivzins einer Anleihe ist die tatsächlich erzielte Rendite, ausgedrückt in Prozent und pro Jahr.

Beispiel

Kauft der Anleger eine Anleihe zu einem Kurs von 107,43 Prozent, so ist der Effektivzins geringer als der Nominalzins. Da die Anleihe bei Fälligkeit zu 100 % getilgt wird, erhält der Anleger einen geringeren Rückzahlungsbetrag als jener Geldbetrag, zu dem er die Anleihe gekauft hat. Dieser Kursverlust wird vom Effektivzins berücksichtigt. Andersherum würde der Effektivzins über dem Nominalzins liegen, wenn der Kaufkurs der Anleihe unter dem Nominalwert von 100 % liegen würde. In diesem Fall würden nämlich neben den Zinszahlungen noch Kursgewinne entstehen, welche ebenfalls im Effektivzins berücksichtigt werden.

Effektivzins bei einem Kredit

Bei einem Kredit gibt die Effektivverzinsung die tatsächlichen Kosten des Kredites an. Zinsen und sämtliche Nebenkosten ergeben die sogenannte Effektivverzinsung. Somit lassen sich unterschiedliche Kreditangebote miteinander besser vergleichen.