Stand: April 2020

Nominalzins

Auch Kupon
engl. Nominal Interest Rate

1. Der Nominalzins einer Anleihe ist der Zins zum Nominalwert (bei einer Anleihe 100 %). Der Nominalzins muss nicht die tatsächliche Rendite widerspiegeln. Die tatsächliche Rendite eines Wertpapieres spiegelt der Effektivzins wider. Gebildet wird der Nominalzins einer Anleihe durch Angebot und Nachfrage am Primärmarkt.

Zum Beispiel:

Aktie

Deutschland

Gelsenwasser AG
Gelsenwasser wurde bereits 1887 gegründet und ist ein regionaler Wasserversorger für private, industrielle als auch für gewerbliche Kunden und in mehr als 70 Städten und Gemeinden in Deutschland aktiv. Es zählt zu den größten Trinkwasserversorgern Deutschlands. Außerdem gehört die Abwasserentsorgung zum Geschäft von Gelsenwasser. So ist die Tochtergesellschaft AWS GmbH in der industriellen Abwasserbehandlung für verschiedene Unternehmen tätig. Hauptaktionäre sind die Dortmunder und Bochumer Stadtwerke, welche im Jahre 2003 die Mehrheitsanteile von der E.ON AG übernahmen. Anteilseigner ist zu 92,9 % Wasser und Gas Westfalen GmbH, welche wiederum zu 50 % von der Stadtwerke Bochum GmbH und zu 50 % von der Dortmunder Stadtwerke AG gehalten wird. Gelsenwasser ist zudem stark in der Energieversorgung (Strom und Erdgas) aktiv. Gelsenwasser ist der Wasserversorger für aktuell rund 2,4 Millionen Menschen in Deutschland, jedoch wird der Großteil der Umsatzerlöse durch den Verkauf von Erdgas und eben nicht Wasser erzielt. Aktuell werden ‘nur‘ rund 20 % der Umsatzerlöse durch den Wasserverkauf erzielt, der deutliche Großteil hingegen stammt aus dem Gasverkauf.
Wasserversorgung

WKN: 776000 / ISIN: DE0007760001

HYDROTEC Gesellschaft für Wassertechnik AG
Das Unternehmen produziert und vermarkt Produkte für die Wasseraufbereitung. Dabei stehen technische Lösungen und Produkte für die Trink- und Brauchwassertechnik im Vordergrund. Dazu gehören zum Beispiel Membranfiltrationsanlagen, Trinkwasserfilter und Ionenaustauschverfahren zur Wasserenthärtung. Im März 2018 hat Hydrotec einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt.
Wassertechnologie

WKN: 613030 / ISIN: DE0006130305

KSB AG
KSB ist einer der weltweit führenden Hersteller von Pumpen und Armaturen. Mit seinem Produkten und seinem Service deckt der Komplettanbieter unter anderem den gesamten Wasserkreislauf ab: von der Wasserentnahme, der Wasseraufbereitung, dem Wassertransport und der Entwässerung bis hin zum Transport von Abwasser und zur Abwasserbehandlung. Das Unternehmen installiert beispielsweise Heizungspumpen und bietet hydraulische Systeme zum Transport von Wasser und Abwasser. Der Bereich „Service und Wartungsbereich“ ist eine weitere Sparte des Unternehmens. Anwendung finden Produkte der KSB AG vor allem im Wassertransport und in der Wasseraufbereitung. Zu den Kunden zählen vor allem auch die Bergbauindustrie und die Kraftwerksindustrie, welche KSB jeweils mit hochbeständigen Pumpen beliefert. Innerhalb der Wassertechnik bietet die KSB AG Produkte und Lösungen zur Meerwasserentsalzung, zum Wassertransport und zur Wasseraufbereitung an.
Wassertechnik

WKN: 629200 / ISIN: DE0006292006

Dadurch, dass der Anleger 107,43 Prozent für die Anleihe bezahlt hat, er aber vom Emittenten bei Fälligkeit nur 100,00 Prozent zurückbekommt, ist der Effektivzins geringer als der Nominalzins. Wird eine Anleihe über 100% gekauft, ist der Nominalzins höher als der Effektivzins. Wird eine Anleihe unter 100% gekauft, ist der Nominalzins kleiner als der Effektivzins.

2. Bei Krediten sind im Nominalzins weitere Kosten, wie Bearbeitungs- oder Vermittlungsgebühren, nicht mitberücksichtigt. Der Effektivzins enthält hingegen bei Krediten Bearbeitungs- und Vermittlungsgebühren.

3. Beim Nominalzins ist die Inflationsrate nicht mitberücksichtigt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments