Währungsswap

engl. Cross Currency Swap

Ein Währungsswap ist ein Derivat, bei dem zwei Marktteilnehmer ihre zuvor aufgenommene Kreditbeträge (welche jeweils in einer anderen Währung notieren) untereinander durch einen Swap austauschen. Es findet somit ein Kapitalaustausch unter den beiden Parteien statt. Ebenso werden die zu leistenden Zinssätze untereinander ausgetauscht. Bei Fälligkeit werden die Kapitalbeträge zum ursprünglich vereinbarten Kurs zurückgetauscht.
Der Vorteil eines Währungsswaps liegt darin, dass beide Parteien von den günstigeren Konditionen profitieren, welche der Gegenüber des Währungsswaps auf dem (oftmals dann heimischen) Markt erhalten hat.
Im Unterschied zum Devisenswap werden beim Währungsswap ganze Zahlungsströme (Nominalbeträge plus Zinszahlungen) ausgetauscht und eben nicht nur eine einzige Zahlung in der Zukunft. Im Unterschied zu einem Zinsswap hingegen findet der Währungsswap in zwei unterschiedlichen Währungen statt. Außerdem findet beim Zinsswap kein Austausch der Nominalbeträge statt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments